Cloud-Nimble für Multi-Cloud und Hybrid DevOps

Anwendung von Best Practices überall in einem Hybrid-/Multi-Cloud-Umfeld

Kurzer Überblick

Während einige führende Unternehmen ihre geschäftliche Transformation durch Cloud-Computing weiterentwickeln, verlassen sich mehr auf hybride und Multi-Cloud-Strukturen, um die Innovation zu beschleunigen, ihre Führungsposition zu erhalten und die Gefahr einer Anbieterbindung zu reduzieren. Cloud-basierte Lösungen waren nur der Anfang; vorausschauende DevOps-Engineers müssen jetzt nach Cloud-Nimble Lösungen suchen und dafür sorgen, dass sie kritische Workloads über zahlreiche öffentliche, ebenso wie private Domains verbreiten können.

 

Das zukunftsorientierte Unternehmen

Für das moderne Unternehmen ist Cloud-Computing jetzt das Standardmodell für Applikationen, Speicher- und Computersysteme. Die Anbieter und Dienstleistungen werden immer mehr und deshalb erkennen die Unternehmen, dass die Cloud der Schlüssel für die geschäftliche Modernisierung ist.

Cloud Spend by Organization Size

Mit dem Anstieg des Home-Office ist der Übergang zur Cloud noch schneller geworden, da die Unternehmen ihren Betrieb dezentralisieren. Als Folge der Einschränkungen wegen COVID-19 planen die CIOs inzwischen, dass 34 % der Mitarbeiter dauernd virtuell arbeiten. Damit wird die Übertragung des Arbeitspensums in die Cloud entsprechend beschleunigt.

Change from Planned Cloud Usage

Die Unternehmen haben die Vorteile erkannt, die eine Verwendung der Cloud für schnelle Innovationen bringt, ebenso wie die Tatsache, dass man gewagte digitale Einsätze zu minimalen Kosten und Risiken tätigen und gleichzeitig nach Bedarf skalieren kann. Das moderne Unternehmen hat jetzt Cloud-bereit, Software-gesteuert und virtuell.

Lessons Learned

Was haben diese Unternehmen auf ihrem Weg hin zur Cloud festgestellt?

Migration ist schwierig

Die Übertragung der alten Tools, Daten und Verfahren auf Cloud-basierte Service-Umgebungen ist zeitaufwändig, teuer und erfordert einen Umfang an Fähigkeiten, den die Teams evtl. nicht besitzen.

Cloud-basiert ist nicht genug

Häufig können wesentliche funktionelle Unterschiede zwischen der selbstverwalteten Version einer Anwendung und dem SaaS-Angebot bestehen. Wenn die Versionen keine vollständig äquivalenten Leistungen bieten, kann das eine bedeutende Einschränkung für die Aufrechterhaltung eines konsistenten Betriebsmodells darstellen.

Unterschiedliche Teams, unterschiedliche Anforderungen

In einem Unternehmen mit vielen Teams und unterschiedlichen Programmiersprachen passt selten eine einzige Cloud für alles. Die Dienstleistungen und Plattformen, die von einem Cloud-Anbieter angeboten werden, können für eine Entwicklergruppe geeignet sein, während die Anforderungen einer anderen evtl. besser von einer anderen Cloud erfüllt werden. Diese Teams müssen jedoch Daten mit betrieblicher Konsistenz mit dem gesamten Unternehmen teilen. 

Kostenkompromisse

Die Unternehmen bemühen sich, das richtige Gleichgewicht zwischen dem Verbrauchs-basierten OpEx-Modell, das von einem öffentlichen Cloud-Service angeboten wird, und den CapEx-Investitionen zu finden, um in ihrem Rechenzentrum eine private Cloud zu erstellen. In einer kürzlich durchgeführten Umfrage stellte sich heraus, dass beinahe 69 % der Befragten erklärten, die Bindung an einen einzigen Cloud-Anbieter sei ein wesentliches Problem für die Verbesserung der Unternehmensleistung.

Sicherheitskonsistenz

Wenn man mit einem vielfältigen Ökosystem Cloud-basierter Plattformen, Tools und Services arbeitet, alle mit ihren eigenen Schutzvorkehrungen, kann es ziemlich schwierig werden, während des gesamten Software Development Lifecycle (SDLC) ein konsistentes Sicherheitssystem aufrecht zu erhalten.

Herausforderungen bei der Cloud-Integration

Das Zusammenwirken mehrerer Cloud-Anbieter, entweder als Multi-Cloud oder Hybrid-Strategie, führt zu ganz speziellen Problemen. Governance- und Compliance-Vorschriften können sich beispielsweise bei den verschiedenen Anbietern unterscheiden, ebenso wie der Sicherheitsstandard, und das führt dazu, dass komplexe Cloud-Infrastrukturen empfindlich gegenüber Schadsoftware sind.

Die nächste Entwicklung: Cloud-Nimble

Die ersten Phasen der digitalen Transformation haben Cloud-Vorgänge zu einer festen Tatsache im modernen Unternehmen gemacht. Heute wird eine noch größere Agilität für die virtuellen Vorgänge angestrebt, indem man von einem einzigen Anbieter zur Multi-Cloud und hybriden Computing-Strategien übergeht.

In einer Umfrage im Jahr 2021 unter mehr als 7.000 Unternehmen in 29 Branchen erklärten nur noch drei Prozent, dass sie eine einzige private oder öffentliche Cloud benutzen — im Vergleich zu 29 % vor zwei Jahren. Neunundfünfzig Prozent der Befragten gaben an, eine hybride Mischung aus privaten und öffentlichen Clouds zu verwenden.

Beinahe vier Fünftel dieser Befragten sind der Meinung, über vollständig portable Workloads ohne Anbieterbindung zu verfügen, sei extrem wichtig für das Erreichen ihrer digitalen Transformationsziele.  

Für diese nächste Weiterentwicklung des Cloud-Computing bei den Unternehmen ist es nicht ausreichend, dass die Vorgänge Cloud-basiert sind. Sie müssen vielmehr auch Cloud-Nimble sein. 

Cloud-Nimble-Unternehmen verlangen die Fähigkeit, überall und in jeder Cloud zu funktionieren, sodass Folgendes möglich ist:

  • Die Wahl der Cloud wird auf die besten Services für die vorgegebenen Aufgaben abgestimmt
  • Workloads werden dem jeweils günstigsten Anbieter zugewiesen
  • Workloads werden zum Belastungsausgleich oder zur Anpassung an Nachfragepreise verlagert
  • Daten und Computing-Services bleiben geographisch in der Nähe
  • Die Redundanz bleibt erhalten, um eine 99,999 prozentige Verfügbarkeit zu erreichen
  • Anwendung einer Hybrid-Strategie zur Erfüllung von Sicherheits- und/oder Gesetzesanforderungen zu erfüllen

 

JFrog Cloud-Nimble

Die JFrog Platform ist das marktführende Lösungspaket, mit dem eine Formel basierend auf Binärdateien für den Erfolg von DevOps ermöglicht wird. Damit werden die Cloud-Nimble-Erfordernisse der heutigen Unternehmen erfüllt, unter gleichzeitiger vollständiger Flexibilität und Betriebskonsistenz vor Ort, in der Cloud und bei hybriden Umgebungen.

Kann auf jeder öffentlichen oder privaten Cloud betrieben werden

Die JFrog Platform erfüllt den Standard des Cloud-basierten Systems, um die wachsende Kommodifizierung des Cloud-Service zu nutzen. Sie wurde rund um die Standardtechnologien konstruiert, die die Vorzüge einer Cloud ermöglichen, und Standard-Tools (z. B. Docker und Kubernetes) für alle Cloud-Umgebungen wie EKS, AKS, Anthos oder OpenShift nutzen.

Mithilfe eines widerstandsfähigen Satzes von RESTful API sowie einer Befehlszeilen-Schnittstelle kann die JFrog Platform in das Ökosystem Ihrer Automatisierungs-Tools integriert werden.

Cloud Type Usage

Die Cloud-Nimble-Lösung von JFrog bietet sowohl Wahlmöglichkeiten als auch Transparenz. Sie haben die Freiheit, ein JFrog Platform-Konto bei irgendeinem oder jedem der drei wichtigsten Cloud-Anbieter (AWS, Google Cloud Platform oder Azure) zu hosten und können damit die Datennähe zu den Ökosystem-Tools der Cloud sicherstellen, die Ihre Teams verwenden werden.

Für eine einfachere Rechnungsstellung können Sie über jeden der Cloud-Anbieter-Marktplätze ein JFrog-Konto erstellen und Ihr monatliches Abonnement über Ihre bestehenden Cloud-Credits bezahlen.

Behalten Sie eine konsistente Sicherheitsstellung bei

Die engmaschigen, branchenführenden Berechtigungen von JFrog Artifactory und die Integration einer Einmalanmeldung über mehrere Protokolle geben den Unternehmen die Möglichkeit, für den Schutz ihrer Software-Supply-Chain dieselbe erstklassige Qualität überall in zahlreichen Cloud-Domains beizubehalten.

Mit JFrog Xray können Sie mit konsistenten Überwachungs- und Reporting-Mechanismen überall in allen Cloud-Umgebungen Schwächen prüfen und ein Compliance-Scanning durchführen, ebenso wie ein vereintes Protokoll-Set einführen, mit dem Auswirkungen schnell analysiert und behoben werden können.

Überall derselbe Funktionsumfang

Jede Bereitstellung der JFrog Platform, ganz gleich ob in Form von SaaS, selbstverwaltet in öffentlichen Cloud-Clusters oder auf privaten, lokalen Servern, enthält denselben marktführenden Funktionsumfang, mit dem der DevOps-Erfolg sichergestellt ist.

Dadurch ist ein Unternehmen in der Lage, seinen SDLC mit einem konsistenten Betriebsmodell in allen Ausführungsumfeldern zu betreiben. Die Unternehmen können schnell Multi-Domain-Automatisierung einführen und überall mit den Clouds zusammenwirken.

Verteilen über erstklassige Services

Wenn man mit einer Cloud die optimalen Speicher- oder Sicherheitsservices erhält, kann eine andere möglicherweise bestmöglichen VCS oder Automatisierung bieten. Wenn Teams verschiedene Programmiersprachen oder Laufzeiten erfassen, wählen Sie evtl. lieber ihr eigenes Cloud-basiertes Entwicklungs-Toolset. Für jedes ist möglicherweise eine Stelle innerhalb ihres eigenen Cloud-Services erforderlich, damit im Falle von verzögerungsempfindlichen Anwendungen schneller Zugriff möglich ist.

Mit der Cloud-Nimble JFrog Platform erhalten Site Reliability Engineers die Freiheit, die am besten geeigneten Cloud-Anbieter für die verschiedenen SDLC-Abschnitte zu wählen oder die speziellen Erfordernisse verschiedener Teamgruppen zufriedenzustellen, während sie die Verwaltung von Paketen und Binärdateien in einem einzigen, sicheren Kreis des Vertrauens halten.

Transparente Cloud-Migration 

Sie können die betriebliche Kontinuität sogar nach der Migration von Gigabytes oder Terabytes mehrerer Pakete, Builds und Metadaten von einer JFrog Platform Instanz zu einer anderen in der Cloud aufrechterhalten.

Mit demselben marktführenden Funktionsumfang von JFrog Platform in jedem Umfeld können Ihre Entwicklerteams ohne Pause zu einer neu migrierten Cloud-Installation umschalten. Evtl. wissen sie sogar nicht einmal, dass sich da etwas geändert hat.

Multi-Domain Automation

Mit Bereitstellungen der JFrog Platform in jeder Cloud können Sie mit Ihrem SDLC leicht zwischen den Umgebungen interagieren. Mit der Anwendung von JFrog APIs können die Unternehmen Binärdateien sicher liefern und Nutzlasten von einem Cloud-Umfeld in ein anderes übertragen.

Die Replikation von Repositories ermöglicht es Ihren Teams, Artefakte und Builds überall in Domains, Regionen und Anbietern zu teilen, während der Datenort für jedes Team beibehalten wird, um mit einem gemeinsamen Satz DevOps bei voller Geschwindigkeit zu arbeiten.


Freisetzen von DevOps in die Clouds

Übernehmen Sie das Binärdaten-Management und SDLC Best Practices mit dem Cloud-Nimble der JFrog Platform, dann können Sie absolute Flexibilität und Betriebskonsistenz ohne Kompromisse überall vor Ort, in der Cloud und in hybriden Umfeldern möglich machen. Schnellere Innovation, maximale Anbieterwahl und Flexibilität sowie die Optimierung Ihrer Kapitalausgabenmischung mit einer konsistenten Sicherheitshaltung und dem besten Betriebsmodell.


 

Release Fast Or Die